Ugrás a tartalomhoz Lépj a menübe
 

Mukk József biographie

2010.02.22

József Mukk absolvierte zuerst den Fachbereich Lied, dann den Fachbereich Oper der Ferenc Liszt Musikuniversität, dann führte er seine Studien an der Wiener Musikakademie bei namhaften Professoren weiter.

Im Jahre 1989 bekam er sowohl am Ersten Internationalen Schubertwettbewerb in Graz, als auch am Valentino Bucchi Wettbewerb in Rom den dritten Preis.
Im Jahre 1990 konnte er einen Preis für ˝ Das Dolmetschen der modernen Werke˝ übernehmen.
1991 bekam er von der Gesellschaft der Ungarischen Musikdarsteller einen Niveaupreis für seine niveauvolle Tätigkeit im Koncertleben.
1992 bekam er einen Bartók-Pásztory Preis.

József Mukk ist seit August 1991 Solosänger der Ungarischen Staatsoper.

Seine wichtigsten Rollen sind:
Mozart : Don Giovanni - Don Ottavio,
Mozart: Die Entführung aus dem Serail - Belmonte
Mozart: La clemenza di Tito - Titusz,
Mozart: Die Zauberflöte - Tamino,
Mozart: Idomeneo - Idomeneo,
Beethoven: Fidelio - Jacquino,
Donizetti: L ` Elisir d ` amore - Nemorino,
Donizetti: Don Pasquale - Carlotto,
Schubert – Berté: Das Dreimäderlhaus - Schubert,
Verdi : Falstaff - Fenton,
Verdi: Rigoletto - Borsa, ein Höfling,
Verdi:
I vespri siciliani - Tebaldo,
Ferenc Erkel: Hunyadi László - László V.,
Johann Strauß: Die Fledermaus  - Alfred,
R.Strauß: Der Rosenkavalier - Valzacchi,
Rossini : Der Barbier von Sevilla -Graf Almaviva,
Puccini: Manon Lescaut - Edmund,
Britten: The Little Sweep - Clem,
Wagner: Lohengrin - Erste Noble

József Mukk nimmt regelmäßig an Opernfestivals und an Konzerten in ganzen Europa ( Deutschland, Italien, Frankreich, den Nederlanden, der Slowakei, Slowenien, Polen, Spanien, der Schweiz, Österreich, Luxemburg ) unter der Leitung so namhafter Dirigenten wie Zoltán Peskó, Helmuth Rilling, Jurij Simonov, Yehudi Menuhin, Kobayashi Ken- Ichiro, Herbert Böck, Will Humburg,  teil. Er ist als Darsteller auch wieder bei den Bregenzer Kammermusikfestivals.
Mehrmals gastierte er als Solosänger der Ungarischen Staatsoper in Japan.

Außerdem ist er regelmäßig  Solosänger sowohl bei heimatlichen Opernfestivale als auch aller unserer inländischen Sinfonieorchester.

Das Ungarische Radio und Fernsehen wie auch kommerzielle Fernsehsender machten mit ihm viele Aufnahmen, die als Videoserien ausgegeben wurden. Auch Operfilme wurden unter seiner Mitwirkung gemacht.

Ungarische, deutsche und italianische Verlage ließen zahereiche CDs mit ihm erscheinen: J. S. Bach: Weihnachtsoratorium, Matthäus-Passion, Johannes-Passion, Magnificat, Kantaten, J. Haydn: La Canterina, Die Schöpfung, Mendelssohn: Psalmen, Michael Haydn: Theresien-Messe, Te Deum, Mozart: Missa Brevis, Requiem, Liszt: Kantaten für Männerchor, G. Druschetzky. Missa Solemnis, Dohnányi: Cantus Vitae, Zsolt Durkó: Relevations to John.

opera.hu/translate
wikipedia.org/translate

izakimasahiro.com/translate

operabase.com

wienermaennergesang-verein.at

capellasavaria.hu

 

A mappában található képek előnézete Munka közben